Donnerstag, 6. Oktober 2011

Jam-Comic 5

So, meine lieben Internetmuggel, der letzte Bilderpack von Tschap und mir, nach 26 Seiten war nämlich Schluß mit Lustig bei der "Initative ComicLabor".
Mal sehen, was ist in den letzten 30 Jahren aus diesen jungen, hoffnungsvollen Talenten die antraten die Welt zu erobern geworden? (Links beachten!)

Der BiMi hat nach dem Ende von Menschenblut mit dem zeichnen aufgehört und verdient seine Brötchen immer noch mit großartigem Handlettering und zeitweise Spirituosenherstellung.
Lothar Schüttler und H.M.Kirstein habe ich keine Ahnung, allerdings weiß ich auch nicht ob die danach überhaupt noch Comics gemacht haben.
Matthias Schultheiss war der Shootingstar und auch ziemlich produktiv. Hing die Comics freilich an den Nagel als er merkte das man für den Kram zwar Ruhm+Ehre aber keine Kohle bekommt und wandte sich dem wesentlich lukrativeren Drehbuchschreiben zu. Bis letztes Jahr als er plötzlich wieder aus der Versenkung auftauchte und gerade bei Splitter wieder durchstartet.
Birger T. Grave machte mit Erehwon die vermutlich erste deutsche Grafik Novel (nur gabs den Begriff damals noch nicht), eine unbeendete Albenserie und Strips für ne TV-Zeitschrift - und das wars dann eigentlich auch ...
Volker Anders weiß ich nicht.
Robi sah zum Glück ein, daß zeichnen definitiv nicht seine Berufung ist und wandte sich dem Film zu wo er seitdem Drehbücher schreibt und auch schonmal Regie führte. Diverse Comicskripts gehen allerdings auch weiterhin auf sein Konto.
Steff Murschetz lies es mit Comics eher langsam angehen und konzentrierte sich mehr auf Tattoovorlagen um reich und berühmt zu werden. Nachdem er weitgehend verschwunden war, ist Steff erst kürzlich wieder fulminant mit Undergroundcomix, dem Portal für Nachwuchszeichner, ins Rampenlicht zurückgetreten.
Andreas Marschall war einer der großen Hoffnungsträger, aber ich erinnere mich nur an einen Comic den er auch fertiggezeichnet hat, Plattencover für Metalbands waren wohl lohnender. Und weil ihm als bekennender Argento-Fan Filme eh schon immer lieber waren, ist er auch im Filmbiz gelandet.
Von Tschap sieht man immer wieder mal was, aber auch hier sind Werbejobs verlockender als brotlose Kunst.
Und ich wurstel mich seit Jahr+Tag so durch (ist ja hier großteils dokumentiert). Hätte mir freilich damals mal jemand gesagt daß das was ich kritzle eher nicht so gut ist sähe das vielleicht anders aus. Also echt, meine Seiten bei I-CL sind doch Mist! Ich bin regelrecht erschrocken als ich die wiedergesehen habe >:( ...








Und weils so schön war noch einige MB-Mitarbeiter '93 bei einem Betriebsausflug auf der Rhön ...


Kommentare:

Diana Kennedy hat gesagt…

Das war eine echt spannende Retroperspektive. Deine Arbeiten waren aber damals mit sicher heit kein Mist, klar hast Du Dich weiterentwickelt, aber das alte ist keineswegs ohne. Aber ich kenne das ja auch, ich kann meine alten Arbeiten kaum ansehen ohne dass mir schlecht wird.

Geier hat gesagt…

Danke, aber daß ich das nicht gesehen habe fuchst mich wirklich!

Tschap hat gesagt…

Einen schönen guten Abend Meister Geier!

Da überfiel mich doch grade so ein komisches Gefühl als diese uralten Seiten wieder sah. Ich dachte immer die Dinger wären schon längst irgendwo vermodert, aber nein, es gibt sie noch. Unglaublich. Und bis heute blicke ich bei der Story nicht durch :-)

Was meine bzw. unsere Jobs angeht - du machst es ja genau wie ich - Abteilung Herzblut gemischt mit Abteilung Butter muss auf's Brot. Hauptsache wir dürfen die Welt mit unseren Stiften so gestalten wie sie uns gefällt, oder?

Herzliche Grüße!

Geier hat gesagt…

Tja, leider. Der ewige Eiertanz zwischen "müßen" und "wollen" - aber wenigstens "könnten" wir wenn mal Zeit übrig ist.

Ähnlich gings auch dem Matthias, da wird man ganz nostalgisch bei so altem Kram...

Tschap hat gesagt…

Ich hab steinerzeit auch ein paar nette Jams mit Bernd Pfarr gemacht, wo wir alle Hinz+Kunz-Mitarbeiter durch den Kakao gezogen haben. Irgendwo müsste ich noch die Kopie einer Seite haben. Muss ich doch glatt mal wühlen gehen :-)

Aber Jams möchte ich heute keine mehr machen. Zumindest nicht mit einer Kette von Zeichnern wo das Teil total daneben geht, genau wie du's beschreibst. Zu Zweit klappt das prima und du hast dann auch ein lesbares Resultat.

unbemerkt hat gesagt…

geht wohl allen so nach ein paar jahren :) aber ihr habt da schon spannendes zeug rausgehauen, allesamt.

geier: schick mir doch nochmal deine adresse, du kriegst post mit musik! :)

benimerkäthispeed.ch

xXx hat gesagt…

Bin selbst heute noch großer MB Fan und es ist auch Interessant was im nachhinein von dem ein oder anderen veröffentlicht wurde,bis heute.

Die Blutkru war der damaligen Zeit voraus,was damals verpönnt wurde ist in der sequenziellen Kunst,mitlerweile gang und gebe.

Würde sogar soweit gehen,das ihr mit MB deutsche Comic Geschichte gemalt/geschrieben habt,bis dato gab es nur Helmut Nickel,Hans Rudi Wäscher & Co.

Natürlich gab es auch schon das ein oder andere Underground Comix aber mit MB fing Serien technisch alles an und die Next Generation hat natürlich auch für einige Kontroverse gesorgt.

Ein Fan.

Geier hat gesagt…

Danke! Kürzlich hab ich wiedermal alle MBs durchgesehen *seufz* ...
Vielleicht auch von Interesse: http://geierheim.blogspot.com/2009/01/1981.html noch mehr Erinnerungen...