Montag, 7. Juni 2010

Comic Salon #3

Und wieder ist der Comicsalon rum. Da wartet man zwei Jahre und ehe man sichs versieht ist man wieder zuhause und wartet auf den Nächsten...

Die Fahrerei war OK, bis auf die sintflutartigen Regenfälle auf der Rückreise. Dafür kein einziger der ewiglangen Staus.
Ich glaube ich hab fast ununterbrochen gequasselt, jedenfalls in den vier Tagen mehr als sonst in einem Jahr. Und dabei etwa nur mit der Hälfte aller Leute mit denen ich eigentlich reden wollte, und dann nicht selten zu wenig. Und wieder andere die anwesend waren sind mir garnicht über den Weg gelaufen... Mit meiner Kodderschnauze habe ich wohl auch den ein oder anderen Verprellt - Sorry, war echt nicht böse gemeint! Insb. den Harald, falls du das liest, ich hab dich am Sonntag nicht mehr gesehen, aber die Zusage wird eingehalten.
Und der Salong selber, nuja, ich hab mich auf die BinLaden-Halle beschränkt. Von den Ausstellungen dort waren für mich die Western-Comics und Zeitungsstrips das Größte, zum Niederknien. Insb die Originale von Walt Kelly - der Mann war ein Genie!
Meine Anlaufstelle, der Gringostand am Morgen.

Die Diskussionsrunden habe ich mir gespart. Die M&M Verleihung sowieso, bezeichnend ein Kommentar, daß die Stuckdecke in dem Theater das Interessanteste der ganzen Veranstaltung war... aber deswegen geht man auch nicht nach Erlangen. Es sind die Leute die man dort trifft, die einen zum ersten Mal, die anderen nach Jahren wieder - auf Namenslisten verzichte ich mal, es war mir bei jedem/jeder Einzelnen eine Freude.
Nebenbei werden auch Projekte angeleiert, beizeiten werde ich die hier erwähnen.

Kommentare:

Diana Kennedy hat gesagt…

Es freut mich, dass der Salon dann doch gut gelaufen ist und Du wieder gesund und munter zuruck zu Hause bist. Wie war's in Punkto Besucherzahl?

unbemerkt hat gesagt…

Hach, gut zu lesen...

In zwei Jahren muss ich also auch mal wieder hin... Wenn das Schicksal das zulassen sollte. :)

Geier hat gesagt…

Bin auch heilfroh das nix passiert ist, da haben die ganzen Glücksbringer in meinem Auto wohl doch geholfen...
Hmm... Zahlen. Es waren scheints an die 25.000 Besucher da, "Künstler" waren 337 angemeldet, VIP-Karten mit Halsband über 1100 ausgestellt. Ich hatte allerdings das Gefühl das weniger Leute unterwegs waren als letztesmal + die Kauflust lies, wie man hört, auch zu wünschen übrig. Naja, beim ersten schönen Wochenende des Jahres hatten viele sicher keine Lust in einer stickigen Halle rumzuschlurfen - anderseits sagt man das jedes Mal.