Freitag, 22. August 2008

Straight to Hell

Da bin ich ja fast aktuell, der Film von 1987 ist seit kurzem wieder in Deutschland zu haben.
Photobucket
Das kommt dabei heraus wenn ein paar Musikanten kurzentschlossen einen Film machen nachdem ihr geplantes Festival abgesagt wurde, eine sehr seltsame, schräge Italowestern-Persiflage. Nach einem Überfall flüchten ein paar Bankräuber in die benachbarte Wüste, ihr Auto gibt den Geist auf und sie stranden in einem Kaff voller kaffeesüchtiger Banditen die es natürlich auf ihr Geld abgesehen haben...
Manche bezeichnen Straight to Hell als Kult, das ist vielleicht etwas übertrieben. Die Story ist nicht wirklich prickelnd und die Darsteller auch keine richtigen Schauspieler, wer einen ernsthaften Film erwartet wird enttäuscht werden. Aber es macht auf anarchische Weise Spaß und bei der Besetzungsliste (Joe Strummer, the Pogues, Courtney Love, Elvis Costello, Jim Jarmusch, Dennis Hopper, Grace Jones...) für die älteren Semester ein muß, bw sollte man mal gesehen haben.

Kommentare:

MT Klein hat gesagt…

Hallo Geier,

entschuldige bitte, dass ich hier sozusagen einen falschen Weg zur Kontaktaufnahme wähle, aber ich hätte da mal ne Frage: Ist dir bekannt, dass Arsinoe über die Internetseite www.adultscomicsclub.com zum Verkauf angeboten wird?
Alles Beste

mtk

Geier hat gesagt…

Sicher, und das ist nicht die einzige Seite. Wer sowas bei Musik+Film macht wird wie ein Schwerkrimineller behandelt + verfolgt, nur bei Comics juckt dieser Diebstahl keine Sau. Mit ein Grund warum ich mit Comics Schluß gemacht habe.