Freitag, 3. September 2010

Zombiekunde

Als Zombie versteht man einen durch äußere Umstände wiederbelebten Toten der nur durch die Zerstörung seines Gehirns eliminiert werden kann. Man unterscheidet drei Arten:

Der Zombie Haitii ist die älteste bekannte Sorte der wandelnden Toten. In der Karibik beheimatet erlangte er nur regionale Bedeutung zumal er nur aufwendig und in kleiner Stückzahl herzustellen ist. Diese Zombies sind äußerst passiv, langsam und stellen ohne ausdrücklichen Befehl ihres Meisters  keine Bedrohung dar. In Ausnahmefällen können sie eine gewisse Eigeninitiative entwickeln die meist in der Belästigung ihrer Familienangehörigen besteht. Früher erfreute sich der Zombie Haitii relativer Beliebtheit, Heute spielt er praktisch keine Rolle mehr.

Zombie Vulgaris. Weltweite Verbreitung mit hoher Vermehrungsrate. Eher langsam und unbeholfen kann man ihm leicht aus dem Weg gehen. Allerdings neigt er zur Gruppenbildung und kann dann eine ernsthafte Bedrohung werden, insb. wenn man so doof ist sich von ihm in die Ecke treiben zu lassen undoder jemanden retten will der selbstverschuldet in eine Gruppe Zombies geraten ist, bw sich naiv einen Zombie hält. Der Zombie Vulgaris hat eine ausgeprägte Gier nach Gehirn frißt aber gerne auch jeden anderen Körperteil. Nicht sicher ist wozu ein toter Körper überhaupt Nahrung zu sich nimmt, man vermutet einen Zusammenhang mit seinem noch vorhandenen, rudimentären Gedächtnis.

Ein neuzeitlicher Typus ist der Zombie Rapidus, er kommt Hauptsächlich auf den britischen Inseln vor wo er zu einer rechten Plage wurde. Er ist durch seine enorme Bewegungsfreude und Aggressivität eine ernstzunehmende Bedrohung mit hoher Vermehrungsrate. Im Gegensatz zu den älteren Zombiearten benötigt er Nahrung, was Zweifel an seinem Status als Untoter erweckt hat und noch nicht völlig geklärt ist. Noch unbestätigt ist das Vorkommen von Zombie Rapidii in Skandinavien die keine Nahrung benötigen.

Vampire, Mumien, Wiedergänger etc werden zwar ebenfalls als "Untote" bezeichnet, sind aber keine Zombies da sie über ein (autonomes) Bewußtsein verfügen und selbstbestimmt handeln können - wobei auch hier die Zuordnung teilweise strittig ist und noch weiterer Forschung bedarf.

Kommentare:

A.E. hat gesagt…

sehr schön !
darf man davon ausgehen, daß dies der anfang eines groß angelegten monster und mutanten lexikons ist ?

(hab ja nich´sooo ne große ahnung von der materie, vülleicht gibts das ja schon irgendwo, aber gewiss nicht so sachlich-ironisch)

Geier hat gesagt…

Och Nö, so Lexika gibts schon genug, ich hatte nur gerade Lust drauf.

Diana Kennedy hat gesagt…

Der klassische Haiti Zombie ist eindeutig mein Favorit. Ich steh halt auf handgemacht und original