Freitag, 11. November 2011

White Zombie

USA 1932, Reg. Victor Halperin


In Haiti will ein junges Paar auf dem Landsitz eines Bekannten heiraten. Schon bei der Anreise begegnen die einem finsteren Kerl (Lugosi) mit staksigen Begleitern, wie sich herausstellen wird, der Besitzer einer Zuckerfabrik deren Belegschaft aus Zombies besteht. Nun war die Einladung des Bekannten nicht ganz selbstlos, in Wirklichkeit will der die Braut für sich. Die findet das, wenig überraschend, nicht so toll und der Abgewiesene bittet den Fabrikbesitzer sie zu einem Zombie zu machen um sie dann später als Gespielin wieder aus der Gruft zu holen...

White Zombie mit Bela Lugosi gilt mittlerweile als ein Klassiker des Gruselfilmes, Hauptsächlich wegen seinem Hauptdarsteller und weil hier erstmals Zombies auftauchen. Wie das geht (Zombies machen) wird nicht so richtig klar, und Lugosi agiert nicht viel anders als in Dracula ein Jahr zuvor. Trotzdem bleibt der Film bemerkenswert weil die Kameraführung teilweise erstaunlich modern ist (für die damalige Zeit). Über Seltsamkeiten wie eine gothische Burgruine auf Haiti sollte man hinwegsehen, aber für Freunde dieser alten Filme ist das eh kein Thema, eher für Erbsenzähler.
White Zombie gibt es natürlich auch auf DVD zu erwerben, uA in einer sehr günstigen Version - und vor der sei ausdrücklich gewarnt, die ist Scheiße! Angeblich ist sie digital Restauriert, davon merkt man allerdings nichts aber das ist auch nicht so schlimm. Der Streifen ist bald 80 Jahre alt, da kann man keine gestochen scharfe HD-Qualität erwarten, wer sich daran stört ist selber Schuld. Viel übler ist die Neusynchronisation, ich habe selten so was Schlechtes gehört, ein echter Abtörner. Und um einem die Laune endgültig zu verderben ist noch nicht mal die originale Tonspur dabei, man muß also diese mistige deutsche Fassung anhören - ein Unding!
Ergo: Genau hinsehen welche DVD man holt - Oder gleich auf Youtube ansehen!

Kommentare:

Dosenmann hat gesagt…

Oh ja, an der billigen Synchrofassung kann einem der gute Wille brechen ... ich hatte immer das Gefühl, gleich kommt Spence Olchin um die Ecke.

Diana Kennedy hat gesagt…

Es gibt ja seitens Filmfans mittlerweile einige Initiativen dieser grausigen Unsitte, Filmklassiker neu zu synchronisieren, Einhalt zu gebieten. Hoffentlich haben die bald mal Erfolg.