Sonntag, 3. Juli 2011

Indiziert!

Heute hat hier im Heckengäu endlich mal wieder die Sonne geschienen. Die Gunst der Stunde nutzend hab ich das empfehlenswerte Comicgate Magazin #6 auf dem Balkon durchgelesen, Schwerpunktthema Errrrotik im Comic!
Darin werde ich auch als Erotik-Comiczeichner bezeichnet und darf ein bißchen meinen Sermon dazu geben. Nach der Lektüre fiel mir ein, ich habe ja das hier noch in einer Schublade:


Vermutlich haben die wenigsten unter euch schonmal so einen Brief bekommen. Was so höchst amtlich aussieht ist ein Schrieb von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (damals noch Schriften) - und ich verzichte jetzt erstmal darauf über die Qualifikation dieses Gremiums herzuziehen...
Der Inhalt: Mir wurde bekanntgegeben, daß mein Comic TS-Domina Alexandra indiziert wird und dann weder beworben noch öffentlich verkauft werden darf, das Ganze auf etlichen Seiten begründet. Ich habe den Schrieb natürlich durchgelesen. Erstmal wurde mir zugestanden, daß meine Arbeit zwar künstlerisch sei, die Freiheit der Kunst aber da endet wo die BPjS die Grenze zieht. Aha! Und was hatte ich jetzt verbrochen? Unterm Strich warf man mir vor zu Gewalt gegen Frauen aufzurufen und Jugendliche sozialethisch zu verwirren. OK, geschenkt, den zweiten Teil schreiben die standardmässig dazu weil es eine Kaugummiformulierung ist, (ähnlich der "nationalen Sicherheit" in den USA) das paßt immer. Aber der erste Teil... wissen denn diese Leute überhaupt was S/M ist? Und dann, es geht um eine Domina die ihren Sklaven erzieht - es ist ein Kerl der den Hintern versohlt bekommt, auf keinem einzigen Panel der100 Seiten wird eine Frau zurechtgewiesen, ganz im Gegenteil! Hat man den Comic überhaupt gelesen? Vermutlich nicht, denn in der Begründung der Indizierung werden die Figuren zT völlig falsch dargestellt, denen ist nichtmal aufgefallen, daß TS für Transsexuell steht und die titelgebende Domina mit einem Gemächt ausgestattet ist! Ebenfalls völlig entgangen ist denen anscheinend auch, das seinerzeit Sendungen wie Liebe Sünde und Peep im TV liefen in denen ständig S/M ein Thema war, und die anscheinend die Jugend nicht verwirrt haben. Aber ich mit meinen paar Comics bin scheints ein gefährlicher Volksschädling...
Natürlich hätte man seinerzeit Widerspruch einlegen können. Nur war allgemein bekannt, daß das idR keinen Sinn hat und uU in einen kostspieligen Rechtsstreit enden kann - also haben wirs sein lassen. Auch wenn meine Mutter danach erstmal fragte ob ich nun ein vorbestrafter Krimineller bin, hat eine Indizierung keine Folgen bis auf die Verkaufsbeschränkung des beanstandeten Titels.

Manchmal wenn ich Zeit habe, nehme ich die alten Seiten, korregiere Zeichenfehler und mache sie bunt, vielleicht gibts ne Neuauflage wenn die Indizierungsfrist abgelaufen ist.

Kommentare:

cromax hat gesagt…

Wie? Solche ferkeleien machst du auch? Pfui sag ich da!

Geier hat gesagt…

Ich könnte mich ja mit "Ich war jung, naiv und brauchte das Geld!" rausreden - aber Nö, es hat Spaß gemacht! :))

Diana Kennedy hat gesagt…

Mir wird schon schlecht, wenn ich mir nur den Scan dieses hochamtlichen Wisches ansehe.
Ich habe ja gar nichts gegen einen gewissen Jugendschutz - aber stringent muss es sein und nicht willkürlich, mit zweierlei Mass und wie's halt grad passt. Und ja, wäre nett, wenn die Leut so eine Comic vorher richtig lesen würden. Einen Domina-Comic als Frauenfeindlich zu taxieren ist schon reichlich bescheuert.

Chriss hat gesagt…

Guten Abend,
ich bin am vergangenen Wochenende zufällig im Hinterzimmer eines Comicshops auf diese Serie gestoßen, konnte jedoch nur vier der fünf Ausgaben finden/ erstehen.

Gibt es noch eine Möglichkeit die dritte Ausgabe zu bekommen? Altersnachweis etc. kann selbstverständlich bereit gestellt werden?

Würde mich sehr über eine kurze Antwort freuen :) Vielen Dank und einen schönen Abend noch!