Dienstag, 16. März 2010

Horst#1

Panini, 2010
Nunmehr erhältlich, das erste von vier PBs mit den gesammelten Episoden+Abenteuern von Sex-Addict Horst (ZB hier bei amazon , momentan Verkaufsrang 34.033). Hundert bunte Seiten für knapp 13€ ist eigentlich ein Schnäppchen, kauft viel+reichlich dann habe ich auch was davon, und euphorische Beurteilungen bei den Händlern wären auch lieb.

Eigentlich, wie im Horst-Blog geschrieben, hatte ich ja nicht mehr mit sowas gerechnet und die Storys coloriert+ gelettert um sie wenigstens Online zeigen zu können. Nuja, und als dann plötzlich ein Vertrag auf dem Tisch lag stand ich vor einem Problem - die Seiten waren nicht für eine Printversion geeignet, zumindest nicht in meinen Augen. Also mußten erst wieder die Scans gefunden oder neu gemacht werden. Nicht so einfach, nach ein paar Jahren gehen CDs und sogar Originale leicht verschütt. Und dann habe ich noch Wochenlang die Farbebenen überarbeitet, Passer korrigiert, Farben geändert, Retuschiert, Strichanteile farbig gemacht etc pp... so ganz fertig bin ich damit immer noch nicht, sind ja fast 400 Seiten... Möglicherweise wäre das nicht nötig gewesen, aber wenn schon denn schon! Jedenfalls hab ichs auf den letzten Drücker geschafft, den ersten Band, zu Erlangen soll der Zweite rauskommen.
Zusätzlich enthalten die neuen Bände auch alles sonstige Material (Illus, One-Pager) die nicht in den regulären Heften waren. Dazu noch Skizzen die ich aus den Untiefen meiner Ablage gekramt habe und Texte über Horst und dem Drumrum - mit denen hatte ich allerdings nix zu tun, mit dem Überarbeiten war ich mehr als genug beschäftigt.
Ääh... Richtig, das Teil sieht gut aus. Fester Einband, ordentliches Papier... Ich habs am Wochenende kurz in den Händen gehabt, Belege hab ich nämlich noch keine bekommen, aber wen wunderts? Ich bin ja nur der Zeichnernigger.

P.S.:
Heute (17.3) hab ich doch noch die Belege bekommen. Die Farben sind im Druck etwas anders geworden, nicht mehr so "Bunt", ist aber OK, ich mags eh nicht so grell. Was mir dagegen gewaltig auf den Sack geht ist, daß irgendwer eigenmächtig meine Texte "modernisiert" hat, das ist völlig inakzeptabel. 
Sowas kotzt mich an!


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Glückwunsch! Die Nummer eins von Horst fehlt mir noch.

Rainer F. Engel hat gesagt…

Glückwunsch und viele, viele verkaufte Exemplare!

Geier hat gesagt…

Danke ihr!

Aber wie ich nachträglich erwähnt habe, ist die Freude leider etwas getrübt.

David Boller hat gesagt…

Toll, viel Glueck damit, verdient hast du es alle mal. Darfst du sagen, was fuer Aenderungen gemacht wurden? Ging es um Zensur oder einfach Grammatik?

Geier hat gesagt…

Nein, keine Zensur. Irgendwann mach ich hier nen Beitrag drüber.
Weiß einer was ein "zurzeit" ist/sein soll? Kleiner Tipp, hat mit der NDR zu tun.

Anticox hat gesagt…

Findet bei der nächsten Bestellung bei Amazon sicher seinen Platz in meinem Warenkorb :)

Aber das mit den geänderten Texten ist ja irgendwie.... suboptimal.

Aber mal ne Frage: Wie viel bleibt bei einem verkauften Exemplar eigentlich durchschnittlich beim Zeichner hängen (also prozentual)?
Der Anteil, den beispielsweise ein Musiker pro Verkaufte CD bekommt, ist ja eher gring.

Antwort auch gerne per Mail ;)

Geier hat gesagt…

@anticox. Dein Profil und damit Mail ist nicht zugänglich.
In der Tat, als ich das gemerkt habe war ich kurz davor das ganze Projekt wieder zu canceln...
Ich wills mal so sagen, der Staat verdient dabei mehr an Steuern als ich an Honorar - was in DLand eher die Norm als Ausnahme ist.

Anticox hat gesagt…

anticox@googlemail.com hätte es getan :) , aber egal...

das hört sich tatsächlich ziemlich mager an und ich finds auch schade... ich glaube ich würde wesentich mehr Musik und Gedrucktes kaufen, wenn die Künstler davon mehr sehen würden

Erik hat gesagt…

Glückwunsch zum späten Doppelhorst! Bin gespannt! Textänderungen von Seiten des Verlags, hm? Das sollte eigentlich im Vertrag geregelt sein (auch wenn ich erst einen im Leben gesehen habe). Meine (in der Praxis unbestätigte) Strategie: Ich such mir eine Typo aus, die kein normaler Mensch kennt und versende nur vektorisierte Textversionen an den Verlag...

mille hat gesagt…

ich würd mal sagen, es ist das normalste von der welt, wenn ein verlag bei einer neuauflage die rechtschreibung auf den aktuellen stand bringt und d-mark in euro umwandelt. wird bei der „herr hase“-neuauflage bei reprodukt jetzt gerade auch so gemacht ...

Geier hat gesagt…

Nicht wenn es gegen den ausdrücklichen Willen des Urhebers ist! Das sind nicht die einzigen Veränderungen, und was ANDERE machen ist deren Sache + mir sowas von egal.
Immerhin hat mir der Chef zugesagt, daß sowas nicht mehr passiert!

unbemerkt hat gesagt…

ups, den ärger kann ich verstehen... boah. und das ohne nachzufragen?

freu mich auf den horst im paperback - obwohl die hefte alle auch hier sind - aber die specials werde ich mir nicht entgehen lassen. jahuu!

Geier hat gesagt…

Ich hab alles von der Festplatte gekratzt was ich gefunden habe. Obs allerdings auch abgedruckt wird weiß ich nicht...