Montag, 18. November 2013

DissDissDiss...

Ich hab schon lange nicht mehr der dunklen Seite einer jeden unverstandenen Künstlerseele gefrönt - der Kollegenschelte! Aber vorhin sehe ich das Bildchen und echt jetzt, als Redakteur würde ich dem Zeichenknecht die Seite um die Ohren hauen!
So richtig auffällig wirds wenn man die Colorierung weglässt, die macht in diesem Fall nicht nur Bunt sondern soll auch die zeichnerischen Unzulänglichkeiten vertuschen. Der Zeichner hat ziemlich hilflos versucht mit seinen rudimentären Anatomiekenntnissen einen Brustkorb zusammenzubasteln. Das er nicht wirklich Ahnung hat was er da macht, sieht man schön an den Schlüßelbeinen die wie Würste auf Brust- und Schultermuskel liegen. Die Existenz eines Rippenbogens wird ebenfalls unterschlagen, dafür nonchalant mal kurz der Bauchmuskel in groteske Höhen geschraubt. Der Hals besteht auch nur aus einem eher verzweifelten Geschraffel mit dem versucht wurde irgendwie eine Form reinzubringen als tatsächlichem Wissen. Und die arme Sau von Colorist mußte dann versuchen da irgendwie sinnvoll Schatten drüberzulegen.
Der Kopf! Alter, was für einen verschobenen Kiefer hat der denn? Der Elefantenmensch in jung? Die Ohren *lol*, Beide sind zu tief, aber das Rechte rutscht gerade auf die Schulter runter (zusammen mit dem offensichtlich ausgehakten Kiefer! Zugegeben, Nasen von unten zu zeichnen ist schwierig, aber von einem Profi sollte man wenigstens erwarten das es nicht wie ein Schweinerüssel aussieht - was in dem Fall hauptsächlich wegen der Farbe so wirkt. Das was der da auf dem Kopf hat soll übrigens ein Turban sein... Junge, ist es zuviel verlangt mal kurz mit google nachzusehen wie so ein Ding aussieht?! So sieht es kackscheißealbern aus!

Kommentare:

Arne S. Reismueller hat gesagt…

wer ist denn der zeichner?
finde das jetzt aber nicht schlimmer als was man in 90% der comics so findet...
und der durchschnittsleser wird da nicht mal anatomische mängel bemerken.. -fürchte ich..

Geier hat gesagt…

Keine Ahnung wie der heißt, das Panel ist aus dem Star Trek Comic zum letzten Film.
Ja, ich denke auch, daß das kein normaler Leser bemerkt, aber so einer bin ich nunmal nicht ;)

Diana Kennedy hat gesagt…

Anatomiemängel merkt in der Regel keine sau. Als ich mal woanders vorsichtig anmerkte, dass bei einer Aktzeichnung die Schultern komplett unnatürlich und die Hand regelrecht verkrüppelt schien wurde ich von einem wütenden Mob mit Fackeln und Mistgabeln virtuell gelyncht. Ist schon Scheisse, andererseits - so werden meine Fehler wenigstens in der Regel auch nicht angeprangert ;) Tat gut, mal wieder was richtig böses von Dir zu lesen.