Sonntag, 24. Juni 2012

Reduktion ...

... auf das Wesentliche. Beim Bildermachen ist weglassen manchmal wichtiger als überbordende Details, insb bei Signets, Logos - oder auch Illus für die ganz Kleinen, bei denen ist allein die Lesbarkeit wichtig und keine Pfriemelarbeit. Hört sich einfach an, ist es aber nicht weil man erstmal rausfinden muß was das typische und unverkennbare an dem Objekt ist und was nicht. Eine kleine Fingerübung von mir die so oder Ähnlich auch in der Ausbildung zum Grafiker/Illustrator/Medienkommunikator gestellt werden könnte. Thema: Tiere auf dem Bauernhof. Aufgabe: Reduziere die Darstellung der Viecher, ausgehend von einer Grundform, auf das absolut Notwendige. In Strich und Farbe. Erweiternd könnte man auch noch Lautmalereien dazu machen, Muh, Oink, Mäh etc...

In dem Fall gibts nen Punktabzug weil man sowas eigentlich mit Vektoren erstellen sollte :( ...


Kommentare:

Diana Kennedy hat gesagt…

Minimalismus /piktogramme sind unglaublich schwierig zu machen, wie ich finde. da ist nicht nur die Reduzierung aufs wesentliche, sondern auch die Klarheit des Striches gefragt. Deine Viecher sind jedenfalls hercorragend. Man erkennt jedes auf einen Blick.

Gabriel hat gesagt…

Kann ich mich der Diana nur anschließen, gut gemacht! Und den Punkt kriegste von mir wieder dazu, weil der Vektor-Kram wird ja masslos überschätzt.

Aberrrr momentema – jetzt kommt's mir erst, du wilderst ja in meinem Spezialgebiet. Für die kleinen Kinders bin ich zuständig ;-) und zwar seit Jahrzehnten.

Geier hat gesagt…

Keine Sorge, war nur ne Spielerei - ich habs ja nicht so mit den Gnomen... ;(

Gabriel hat gesagt…

Na da bin ich ja schwer beruhigt :-)

Yves Ker Ambrun hat gesagt…

Wunderbar! Toll gemacht, Geyer. Es ist eine der schwerigsten aufgaben für einem Zeichner. Und die sehen noch dazu toll aus. Schoene, clever und lebendig. Prima.

Geier hat gesagt…

Merci, Monsieur.
Ich hab gerade so viel zu tun das ich hier nicht zum posten komm, nächsten Monat muß ich mal Urlaub oder so machen damit sich die Flasche nicht völlig leert...

Yves Ker Ambrun hat gesagt…

Wir freuen uns, dass du soviel zu tun hast. Aber aufpassen mit Burn-Outs und Gesundheit... Ich hogffe, du kannst schoene Urlaub machen.