Montag, 9. Mai 2011

25 x Nick

Wie schonmal erwähnt zeichne ich seit Anfang letzten Jahre Nick - Pionier des Weltalls, und nachdem nunmehr die #25 erschienen ist mal mehr darüber.
Erdacht und gezeichnet wurde die Serie seinerzeit von Hansrudi Wäscher - und lange vor meiner Geburt auch wieder eingestellt. Nun war Nick aber so beliebt, daß einige Fans schon vor Jahren beschlossen die Serie weiterzuführen, mit verschiedenen Zeichnern von denen ich momentan der Aktuelle bin.


Nachdem ich gefragt wurde ob ich den Job übernehme habe ich erstmal abgelehnt. Ich wollte mich nicht schon wieder an eine Serie binden und von Comics hatte ich eh die Schnauze voll. Nuja, aber dann hat mich Freund Hagenow doch überredet - das muß man sich ein bißchen wie bei "Der Pate" vorstellen, Ich mache dir ein Angebot das du nicht ablehnen kannst... Trotzdem, wäre Nick nicht die einzige Wäscher-Serie gewesen die ich nicht nur kannte sondern mich auch reizte, wäre es bei einem "Nein!" geblieben.
Anfangs hieß es noch ich soll Wäschers Zeichenstil kopieren, was ich auch für eine gute Idee hielt - bis sich herausstellte, daß sie das eben nicht war. Das es gehörig Gemecker bei den Lesern geben würde war mir schon vorher klar, nicht aber daß die eher meinen Stil wollten (welcher auch immer). Seitdem zeichne ich nur an Wäscher angelehnt, dh ich übernehme einige seiner stilistischen Eigenheiten ohne ihn zu kopieren. Einige sagen nun Hey! Der Kerl könnte doch viel besser zeichnen! Nu, zum Einen ist Gut oder Schlecht bei Zeichnungen sehr Relativ, und zum Anderen stehe ich vor demselben Dilemma wie Wäscher selbst seinerzeit. Alle zwei Monate drei Hefte, um dieses Pensum zu schaffen bleibt einem garnichts anderes übrig als Fünfe mal gerade sein zu lassen sonst wird man nie fertig - und Hallo! Altmeister Wäscher hat turbomässig noch weit mehr geschafft! Zum Glück bekomme ich die Scripte mit den Texten und exakte Vorgaben für die Bilder, so daß ich mich nicht auch noch darum kümmern muß. Am Rechner mache ich noch Korrekturen, Lettering und Druckvorbereitung - et voila!
Um sich ein Bild zu machen: 25 Hefte a 32 Seiten + Cover = 800 Seiten. Wenn man nun drei Streifen für eine normale Seite nimmt sind das bislang ca 266 Seiten - oder etwa fünf reguläre Alben, eines im Quartal, für deutsche Verhältnisse ziemlich viel, S/W zwar, aber trotzdem. Gerade mache ich #26 - 28 fertig, und bis #31 habe ich die Scripte vorliegen ...

Kommentare:

Diana Kennedy hat gesagt…

das ist schon eine reife Leistung all diese Nick-Hefte und das dann noch in diesem alten Stil, bzw daran angelehnt.

Ich habe ja auch mit Piccoos angefangen, konnte mich aber nie auf den Wäscher-Stil einlassen. Nu ja.

Geier hat gesagt…

... und es geht weiter! Wäschers Rekord werde ich wohl nicht knacken, aber ich denke Nick wird das Umfangreichste in meinem Nachlaß werden.

Wittek hat gesagt…

Maximum Respekt