Freitag, 20. Februar 2009

Der phantastische Planet

La Planète sauvage, 1973


Ein surrealer, eigenwilliger Trickfilm von Rene Laloux und Roland Topor. Vom Inhalt her und der Optik konnte so ein Streifen wahrscheinlich nur Anfang der 70er und von Franzosen kommen.
Auf einem seltsamen Planeten leben die riesige, blauhäutigen Draags die sich winzige Menschen wie Haustiere halten und ansonsten als unintelligentes Ungeziefer betrachten. Einer dieser Hausmenschen büxt eines Tages zu seinen wilden Artgenossen aus und bringt ihnen das Wissen der Riesen bei. Die Draags beschließen die, sich hemmungslos vermehrenden, Menschen auszurotten, aber die können sich inzwischen wehren... Hört sich vielleicht so an, aber es ist kein Action-Film!
Der phantastische Planet ist auch ganz gewiß kein Kinderfilm. Ich hab ihn als kleiner Steppke zum ersten Mal gesehen und überhaupt nicht kapiert um was es ging, dafür haben sich mir die eigenartigen Bilder eingeprägt. Als Erwachsener sollte man sich erstmal von der Optik von Trickfilmen heutiger Machart lösen, ansonsten kommt einem dieser Streifen nur seltsam vor. Erklären kann man das kaum, deshalb habe ich den Trailer eingefügt. Im Internet kann man sich Der phantastischen Planet komplett ansehen, ich bin mir aber nicht sicher ob das richtig legal ist und verzichte darauf den Link hier zu posten - etwas googeln und man findet ihn.

Kommentare:

Chris hat gesagt…

Erinnert mich ein kleines bisschen an die schrägen Urviecher in Picha's "Das fehlende Glied", wenn Dir das was sagt.

Sanchez hat gesagt…

Ich habe den Film auch als kleiner Knirps gesehen.
Ich war damals total fasziniert in einem Zeichentrickfilm so viele nackte Frauen zu sehen.
Den Schluss fand ich allerdings etwas seltsam, hatte irgendwie wenig Action.
Gruss
Sanchez

Geier hat gesagt…

Naja, auf Picha wäre ich sicher nicht gekommen, dafür ist es dann doch zu unterschiedlich, allein schon wegen der Thematik.
Wie gesagt Sanchez, es ist kein Action-Film, eher verschwurbelte Esoterik - 70er halt, französische (Autoren)Comics aus der Zeit sind oft ähnlich gestrickt.