Samstag, 15. November 2014

FAZ+Comics

Servus ihr Mauerblümchen im Rosengarten des Internetz!

Seit ein paar Tagen rauscht es empört im Bilderblätterwald - die FAZ hat ihre Comicserien eingestellt! Ist mir eigentlich egal, ich lese weder diese Zeitung noch die Comics darin. Was nicht zwangsläufig bedeutet, daß ich sie nicht kenne, die werden früher oder später nochmal in Sammelbänden veröffentlicht und beizeiten wurde mir ein Comicteil der FAZ von Leuten mitgebracht die um mein kleines Hobby wissen. Von daher habe ich schnell festgestellt, daß mich die Comics in der FAZ schlicht nicht interessieren. Die waren und sind zum überwiegenden Teil einfach nicht mein Ding.
Nun ist die Begründung der FAZ, daß sie, wie fast alle Printzeitungen, auf dem absteigenden Ast sind und sparen müssen, durchaus verständlich + vernünftig. Anscheinend haben sie "mehrere Hundert (€s)" pro Comic bezahlt, bei täglichem Erscheinen summiert sich das ganz ordentlich und dürfte der Buchhaltung ein gewaltiger Dorn im Auge gewesen sein - und den Zeichnern eine wahre Freude. Klar, für die ist das nun ein gewaltiger Einschnitt in der Haushaltskasse - willkommen in der Welt der "normalen" Comiczeichner in der man kaum Kohle für eine Vorveröffentlichung und Minitantiemen von den Buchverkäufen bekommt. Das liest sich jetzt hämischer als es gemeint ist, bittedemütigstumVerzeihung, aber spiegelt die Realität des deutschsprachigen Comicmarktes wieder. Man könnte auch Gegenargumentieren, daß die Comics ein beliebter Teil der Zeitung waren, Kundenbindung, Mehrwert und so - aber mal ehrlich, wer hat die FAZ wegen den Comics gekauft? Für die anschließende Buchveröffentlichung war es sicher eine gute Werbeplattform, für den durchschnittlichen Leser eher eine Skurrilität.
Nun habe ich doch tatsächlich auch Cassandrarufe gelesen, daß mit dem Aus der FAZ-Comics die Qualität und fast schon die gesamte hiesige Comicszene gefährdet sei weil es den Zeichnern nun kaum noch möglich ist sich ganz auf ihre Kunst zu konzentrieren - Bullshit! Zum einen kann man die betroffenen Zeichner an den Fingern abzählen und sind zT längst etabliert, und zum anderen haben sie schon vor der FAZ Comics gemacht und werden es vermutlich weiterhin tun. Außerdem existiert+existierte auch außerhalb dieser Zeitung eine ungemein vielfältige, talentierte und aktive Comicszene in Print+Web die jenseits der FAZ und ihrer Honorare bemerkenswerte Arbeit leistet und abliefert - sogar Anspruchsvoll und qualitativ Hochwertig. De facto sind die zahlreichen Klein- und Kleinstverleger viel bedeutender für die hiesige Szene als eine einzige Tageszeitung, so wichtig sie sich auch nimmt.
Nein, worüber man in Wirklichkeit lamentieren sollte ist, daß Comic(strips) generell aus den Zeitungen verschwinden. Wenn man sparen muß, dann als Erstes bei Sachen die man nicht wirklich braucht, und in die Sparte fallen Comics. Die werden hierzulande als lustige Unterhaltung für Kinder angesehen aber die sind nunmal nicht die Zielgruppe einer Tageszeitung, ergo kann man auf sie Verzichten. Das war freilich nicht immer so, besonders im englischen Sprachraum war die Comicbeilage in den Zeitungen eminent wichtig. Anfang des letzten Jahrhunderts wurden die Zeichner beliebter Serien überaus gut bezahlt, waren die doch für viele Leser ein klarer Kaufanreiz. Man mag es kaum glauben, aber als ich noch ein kleiner Hosenscheißer war, erschien auch hierzulande kaum eine Zeitung ohne Comicstrips, "Mecki", "Oskar", "Jimmy" etc waren allgemein bekannt und beliebt... Nuja, das war mal. Im Internetzeitalter ist man für Nachrichten nicht mehr auf Tageszeitungen oder den Öffentlich Rechtlichen angewiesen um sich zu informieren, dafür geht man einfach ins Netz, für lau. Keine zahlenden Leser, keine Kohle, keine Comics.

Kommentare:

Peter Schaaff hat gesagt…

Hallo Geier,
mir geht es mit dem Umstand, daß die FAZ keine Comics mehr bringt, ähnlich wie Dir - so what ?
Ärgerlich und bedauernswert ist für mich nur der Umstand, daß es eben immer weniger Zeitungen und Magazine oder gar digitale Medien gibt, die noch (eigene) Comics in Auftrag geben und veröffentlichen. So zeichnen wir fast nur noch für die Werbung und müssen für die gelegentliche Veröffentlichung unserer eigenen Werke selber Geld in die Hand nehmen - krank.

Matah Hati hat gesagt…

http://mywayflyway.com/ Agen Togel Online | Situs Judi Togel | Bandar Togel Resmi | Togel Online